- Anzeige -

King of Cornwall - ein launiger Reisebericht

Cornwall Invitation Table Soccer Championships

St. Agnes, Cornwall - 4./9. August 2016

Da ist das Ding!!!
Marcus Tilgner gewinnt das altehrwürdige Traditionsturnier von Cornwall

Wie seit geschätzt 325 Jahren fand auch in diesem Jahr das Subbuteo-Traditionsturnier nach alten Regeln in St.Agnes, Cornwall, statt. Doch dieses Treffen ist noch viel mehr als Subbuteo.
Hier kommen jedes Jahr gute alte Freunde zusammen - "just to have a good time".
Ein persönlicher Reisebericht von Tom Horn:

Deutsche Spieler dominieren in Odense

Dänischer Doppel-IO 2016

Odense - 20./21. August 2016

Erfolgreiche Veteranen in Dänemark
vlnr: Bob Green, Marcus Tilgner, Frank Stiller, Marco Zucchi

Am 20. und 21. August fand in Odense eines der letzten internationalen Turniere der Saison 2015/16 statt. Es nahmen Spieler aus Schweden Australien, Italien Tschechien, Deutschland und natürlich Dänemark teil. Ausführlicher Bericht

Alexander Ruf gewinnt den "Grand Prix of Bavaria"

International Open in Rain am Lech

Rain am Lech - 23./24. Juli 2016

Alex Ruf gewinnt sein erstes großes Turnier - hier ein Archivfoto

Alex Ruf gehört zur allerersten Garde der Subbuteo-Spieler in Deutschland - Titel hatte er aber bisher kaum sammeln können. Jetzt war es endlich soweit - bei seinem Heim-IO in Rain ließ er sich von keinem mehr aufhalten. Aber auch Moritz Jung aus Rain gewann die U-15-Kategorie fast ohne Probleme.
Ausführlicher Bericht

Dahoam is dahoam! - TSG Rain 1970 wird
Deutscher Meister!

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2016

Rain - 18./19. Juni 2016

Mia san mia! vlnr: Thomas Vulpes, Moritz Jung, Arnold Mair, Alexander Ruf, Hans Ruf

Die TSG Rain hat ihren Heimvorteil genutzt und den zuletzt meist siegreichen Berlinern von Sparta Spreeathen den Meistertitel wieder abgeluchst. Gratulation zu einem verdienten Sieg!
Ausführlicher Bericht, alle Spiele, alle Tore

Turbulentes Wochenende in Kamen

Deutsche Einzelmeisterschaft 2016

Kamen - 16./17. April 2016

Natürlich ging es nicht nur um Pokale, Ruhm und Ehre, sondern auch um Spaß und Freude am Spiel

Die deutschen Subbuteo-Einzelmeisterschaften 2016 in Kamen brachten einige unerwartete Ergebnisse, aber am Ende setzten sich dann doch die Favoriten durch. Björn Kegenbein holte sich wieder seinen Open-Titel, Arnold Mair verteidigte seinen Veteranen-Pokal, Kai Hagenkötter seine U-19-Kategorie, Alwin Krause gewann die U-15, Victoria Büsing wieder bei den Damen. Die wieder eingeführte B-Meisterschaft holte sich Dieter Sauerwein, und den "Rumsitzers-Cup" schließlich gewann Moritz Jung.
Ausführlicher Bericht, alle Spiele, alle Tore

Björn Kegenbein siegt diesmal mit weißer Weste

Norddeutsche Einzelmeisterschaft 2016

Berlin - 19./20. März 2016

vlnr: Marcus im Sinnlos-T-Shirt, zwei leere Flaschen, Björn im Hertha-Dress

Man muss sich immer neue Ziele setzen. Dachte sich wohl auch Björn Kegenbein, und so wollte er diesmal Norddeutscher Meister werden, ohne einen Punktverlust. Und das gelang ihm schließlich auch. Doch für die anderen galt es auch, sich für die Deutsche Meisterschaft in den verschiedenen Kategorien zu qualifizieren.
Ausführlicher Bericht, alle Spiele, alle Tore

Kai Hagenkötter, Frank Stiller und Yannik Matusch siegen in Wuppertal

Westdeutsche Einzelmeisterschaften 2016

Wuppertal, - 21. Februar 2016

Frank "der Tiger" Stiller freut sich über seinen ersten Titel als Westdeutscher Veteranenmeister

Die diesjährigen Westdeutschen Einzelmeisterschaften fanden im westfälischen Lokal "Wuppertiger Instyle" statt. Dieses Jahr traten 16 Spieler in der Open-Kategorie gegeneinander an, darunter zwei Newcomer aus Methler und einen alten Bekannten Peter Ladka. Bericht und alle Ergebnisse hier:
Ausführlicher Bericht, alle Spiele, alle Tore

Erfolgreicher Damenausflug nach Prag

Grand Prix von Prag

Prag - 27./28.Februar 2016

vlnr: kleiner Junge, Vicky Büsing, Maike Krause, David Lazzari, Daria Prazynski, Annika Hentrich

Und wieder holt sich Victoria Büsing einen Pokal. Auch wenn die Konkurrenz diesmal allein aus dem eigenen Lager kam - Glückwunsch, Vicky! Fast schon erwartungsgemäß gewann Alwin Krause den U-15-Wettbewerb. Was sich sonst noch in Prag tat:
Ausführlicher Bericht, alle Spiele, alle Tore

Vicky trumpft auch in Frameries auf

International Open in Eugies (Belgien)

Frameries, 09./10. Januar 2016

Die stolze Siegerin Vicky Büsing mit ihrem Pokal

Victoria Büsing gewann gleich ihr erstes Turnier im Jahr - und das gegen eine alte Angstgegnerin.
Ausführlicher Bericht, alle Spiele, alle Tore

LV West-Seriensieger TSL Dortmund wieder nicht zu stoppen

Westdeutsche Mannschaftsmeisterschaft

Kamen - 17. Januar 2016

v.l.n.r. Kai Hagenkötter, Frank Hagenkötter, Stephan Boddenberg, Thossa Büsing

Zugegeben, es gab schon Westdeutsche Mannschaftsmeisterschaften, die mit mehr als drei Teams aus zwei Vereinen ausgetragen worden sind. Nichtsdestotrotz landete die TSL Dortmund 61 zum neunten Mal in Folge verdient auf dem 1. Platz.
Ausführlicher Bericht, alle Spiele, alle Tore

TORNEO DI NATALE mit zwei deutschen Vereinen

Grand Prix of Italy F.I.S.T.F.

Mailand - 05./06. Dezember 2015

Die Siedler VIII ... Wo ist Behle? ... Erneut hohe Subbuteospielerdichte in Mailand

Am 05./06.12.2015 fand das Torneo di natale milano zum 38. mal statt, an dem zwei deutsche Vereine, Sparta Spreeathen und TSG Rain, teilnahmen. Das Turnier war auch in diesem Jahr wieder durch eine schöne Optik der Halle, sowie einem zahlreichen und qualitativ hochwertigem Teilnehmerfeld geprägt.
Ausführlicher Bericht

Weitere Meldungen aus 2015/16

Victoria - die "Siegreiche" - Büsing gewinnt Damenwettbewerb

Grand Prix von Deutschland in Berlin

Berlin, 28./29. November 2015

Vicky Büsing fertigt im Finale Lisa Ducart mit 6:0 ab und muss sich dabei nur wenig bücken

Victoria Büsing von der TSL Dortmund gewann souverän bei den Damen. Aus Sicht der Herren lief das Wochenende in Berlin nicht so super, von besonderen Heldentaten lässt sich leider nichts verkünden. Außer dass die Berliner Jungs Fabio Bianco und Alwin Krause das U19-Finale bestritten, Fabio gewann knapp mit 3:2. Dafür holte sich Alwin relativ mühelos den U15-Titel.
Alle Spiele, alle Tore

Janus Gersie macht es auf den letzten Drücker

Herbstcup des Südwest-Verbandes

Wollbach - 22.November 2015

der längsgestreifte Stephan Thiele gratuliert dem quergestreiften Janus Gersie

Den traditionellen Herbstcup des Südwest-Verbandes gewann dieses Jahr Ex-Präsident Janus Gersie. In einem dramatischen Endspiel schlug er den Berliner Gast Tom Horn im sudden death 4:3. Ein schöner Bericht von Stephan Thiele ist hier zu lesen:
Ausführlicher Bericht, alle Spiele, alle Tore

An Kai kam wieder keiner vorbei

Westdeutscher Pokal 2015

Bergkamen - 22.November 2015

v.l.n.r. Kai Hagenkötter, Felix Herrmannsdörfer,Edin Mulasmajic

Die berühmten „eigenen Gesetze des Pokals“ blitzten auch der 40. Ausspielung des LV West-Pokals auf, störten am Ende den Titelverteidiger allerdings nicht daran, den „Pott“ wieder mit nach Hause nehmen zu können.
Ausführlicher Bericht, sowie weitere Fotos

Michael Stolzenberg scheitert knapp im Finale

Norddeutscher Pokal 2015

Berlin - 15.November 2015

Im Freistoßschießen war Björn Kegenbein mal wieder cooler und gewann somit den Nordpokal

Nicht wirklich überraschend hat Björn Kegenbein den Nordpokal 2015 in Berlin gewonnen. Überraschend war aber das starke Comeback von Michi Stolzenberg, der nach über einem Jahr Pause wieder an der Platte stand.
Ausführlicher Bericht, sowie weitere Fotos

Und wieder nutzten die Berliner ihren Heimvorteil

DSTFB-Pokal 2015/16

Berlin - 17./18.Oktober 2015

vlnr: Frank Hagenkötter, Kai Hagenkötter, Björn Kegenbein, Roland Popp, Marcus Tilgner

Nach sechs deutschen Meisterschaften gewinnt Björn Kegenbein erstmals auch den Deutschen Subbuteo-Pokal. 7:3 hieß es am Schluss gegen den starken Roland Popp. Dritter wurde Kai Hagenkötter. Bei den Teams gewann die Erste Mannschaft von Spreeathen Berlin in einem spannenden Endspiel gegen die TSL Dortmund.
Ausführlicher Bericht, sowie weitere Fotos

Weitere Meldungen aus 2014/15

WM-Trip unter schlechtem Stern

Subbuteo-Weltmeisterschaft in Italien

San Benedetto del Tronto - 12./13.September 2015

Kein Flowerpower-Team, sondern eine leider etwas dezimierte Truppe.
Hinten vlnr: Alex Ruf, Tom Horn, Moritz Jung, Frank Hagenkötter, Thomas und Fred Vulpes.
Vorne vlnr: Roland Popp, Arnold Mair, Vicky Büsing, Thossa Büsing, Kai Hagenkötter

Der WM-Ausflug nach Italien stand in diesem Jahr unter ungünstigen Vorzeichen, denn fast die komplette Fraktion aus Berlin verpasste das Turnier, da ihr Flug gestrichen wurde. Insofern gab es sportlich auch nichts zu holen, wieder einmal dominierten vor allem Spanier und Italiener die WM.
Ausführlicher Bericht, sowie weitere Fotos

Kein Cordoba, aber auch keine Chance

Freundschafts-Länderspiel gegen Österreich und
Grand Prix of Bavaria

Rain, 25.Juli 2015

"Die waren ja auch einer mehr!" - die Veteranen-Nationalteams beider Länder

Man kann es nicht anders sagen - die Österreicher dominierten das GP-Wochenende in Rain. Unsere Nachbarn aus der Alpenrepublik gewannen nicht nur das Freundschafts-Länderspiel gegen Deutschland, sondern auch fast alle Kategorien, bis auf die Veteranen und die Damen. Immerhin holte sich Arnold Mair den Sieg im WASPA-Turnier.
Ausführlicher Bericht

WASPA-Sieg für Thomas Vulpes

Grand Prix of England

Gillingham - 19.Juli 2015

Beim Grand Prix von England konnte Thomas Vulpes von der TSG Rain 1970 das WASPA-Turnier gewinnen.

Beim Grand Prix von England konnte Thomas Vulpes von der TSG Rain 1970 das WASPA-Turnier gewinnen. Hier der Link zu weiteren Infos und dem Bericht von Thomas:
Ausführlicher Bericht

Sparta Spreeathen 74/82 schafft den Hattrick

Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2014/15

Berlin, 20./21.Juni 2015

" Wir können jetzt auch auf Baumwolle gewinnen...! "

Die Berliner konnten in diesem Jahr gleich mit drei Teams antreten, und so gelang es der ersten Mannschaft, den Heimvorteil zu nutzen und den Titel erneut zu verteidigen. Zweiter wurde - auch wie im Vorjahr - TSL Dortmund 61 vor der zweiten Mannschaft von Spreeathen.
Ausführlicher Bericht

Von drei Endspielen eins gewonnen...

FISTF International Open von Österreich

Traiskirchen - 2./3. Mai 2015

Die erfolgreichen Teams zum Abschluss des Turniers

Anfang Mai findet traditionell der Baumfalkencup in Traiskirchen statt. Dieses Jahr bereits zum 36. Mal und aus Deutschland erschienen die ebenfalls traditionell vertretenen Spieler aus Rain und Berlin. Neben den sportlichen Höhepunkten kam natürlich auch wieder das Drumherum nicht zu kurz. Besonders intensiv widmeten sich insbesondere die Berliner den kulinarischen Köstlichkeiten.
Ausführlicher Bericht

Marcus Tilgner ist neuer Deutscher Meister

Deutsche Einzelmeisterschaft 2014/15

Hohenkammer, 18./19.April 2015

Der frischgebackene und mit allen Wassern gewaschene neue Deutsche Meister

Eine Sensation ist es nicht, aber doch eine Überraschung, denn die meisten hätten wohl darauf gewettet, dass Björn Kegenbein seinen Titel verteidigt und zum siebten Mal hintereinander Deutscher Einzelmeister wird. Doch es kam ganz anders und Marcus Tilgner, der noch am Samstag seinen Veteranen-Titel verlor, holte sich am Sonntag den begehrten Pokal für die Open-Kategorie. Die weiteren Sieger heißen: Arnold Mair, Victoria Büsing, Kai Hagenkötter und Alwin Krause.
Ausführlicher Bericht

Björn Kegenbein wird erneut Nord-Meister

Norddeutsche Einzel- und Mannschaftsmeisterschaft 2014/15

Berlin - 18.Januar - 21. / 22. März 2015

(ein schärferes Foto von Björn war nicht möglich, weil er sich zu schnell an der Platte bewegt)

Der LV Nord spielte wieder wie üblich seine Meisterschaft an zwei Terminen aus (das mit dem "dritten Wochenende im Januar/März" haben inzwischen auch alle kapiert). Die große Überraschung blieb dabei aus, auch wenn Björn Kegenbein, der lange Zeit ungefährdet an der Spitze stand, am Ende doch noch um den Meistertitel bangen musste. Im Rückspiel gewann nämlich Marcus Tilgner das direkte Duell gegen Björn mit 3:2. Auf einmal war es wieder spannend, denn Björn und Marcus lagen nun punktgleich vorne.
Ausführlicher Bericht

Kai Hagenkötter schafft fast die Sensation in Frameries

FISTF-Major von Frameries

Frameries 7./8. März 2015

Kai Hagenkötter hat im belgischen Frameries einen hervorragenden 2.Platz in der U19-Kategorie geschafft

Kai Hagenkötter hat im belgischen Frameries einen hervorragenden 2.Platz in der U19-Kategorie geschafft. Erst im Endspiel unterlag er gegen David Gonzalez aus Spanien mit 0:2.
Ausführlicher Bericht

Björn Kegenbein, Alwin Krause und Vicky Büsing erobern Prag

FISTF International Open von Prag

Prag - 28.Februar/01.März 2015

Björn Kegenbein (Bild) gewann die Open-, Alwin Krause die U15- und Vicky Büsing die Damen-Kategorie

Gleich drei Trophäen holten die deutschen Subbuteo-Spieler in Prag: Björn Kegenbein gewann die Open-, Alwin Krause die U15- und Vicky Büsing die Damen-Kategorie. Aus deutscher Sicht also ein sehr erfolgreiches Wochenende. Und viel Spaß gemacht hat es auch. .
Ausführlicher Bericht

Maike Krause holt den Damentitel im Norden

Norddeutsche Damenmeisterschaften 2014/15

Berlin - 22. Februar 2015

Die Teilnehmerinnen auch noch nach dem Turnier bei bester Laune...

Geplant war es schon lange. Ein Turnier im LV Nord, bei dem die Damen einmal ganz unter sich spielen würden und am 22. Februar folgte dann endlich die Umsetzung. Der Spielleiter schrieb im Vorfeld diverse Mails an alt- und neubekannte (potentielle) Spielerinnen und bekam erfreulich viel Feedback. Am Ende waren es dann doch "nur" vier Damen, die sich einfanden. Das liest sich zunächst einmal recht wenig. Bedenkt man aber, daß es auf DSTFB-Ebene mehr als zehn Jahre her ist, daß vier Damen bei einem Damenturnier antraten und daß auf LV-Ebene diese Zahl überhaupt noch nie erreicht wurde, darf man wohl doch zufrieden sein mit diesem ersten Versuch im Norden.
Ausführlicher Bericht

Mal wieder ein Hagenkötter

Westdeutsche Einzelmeisterschaft 2014/2015

Bergkamen, 22. Februar 2015

Frank Hagenkötter und Thossa Büsing im Finale der LV West Open

Fünf Startplätze zur Deutschen Einzelmeisterschaft und einen Titel gab es im altehrwürdigen Spielort im Jugendheim Yellowstone in Oberaden zu erringen. Nachdem sich das Kopfschütteln nach diversen kurzfristigen Absagen gelegt hatte, fanden interessante und spannende Spiele statt, mit teilweise kuriosen Konstellationen. Die zustande gekommenen Halbfinalpaarungen sahen dann aber keine Überraschungen vor. Im immergrünen Frank gegen Kai Hagenkötter setzte sich dieses Mal der Vater durch, wenngleich auch nur knapp nach Freistossschießen. Im anderen Halbfinale unterlag der Bergkamener Marcel Schulz mit 0:2 dem Dortmunder Thossa Büsing. Im Endspiel entschied das TSL-Duell Frank Hagenkötter mit 2:1 für sich. Den fünften LV West-Startplatz für die DEM sicherte sich Edin Mulasmajic (Borussia Bergkamen).
Alle Spiele, alle Tore

Maike Krause sprengt ihr Handgepäck

FISTF Major von Rom

Rom - 24./25. Januar 2015 + 2 Energy

(v.l.) Marcel Kwiatkowsky, Maike Krause, Alvin Krause, Marcus Tilgner, Daria Prazynski

In fünfköpfiger Besetzung reiste Sparta Spreeathen 74/82 zum Major von Rom. Am Samstag war für die Mannschaft nach einem Remis und zwei Niederlagen schon in der Vorrunde Endstation. Marcus Tilgner schied in der Open-Kategorie bereits in der Vorrunde aus. Marcel Kwiatkowski setzte sich hier zunächst durch, um in der ersten K.O.-Runde von Carlos Flores mächtig verdroschen zu werden.
Ausführlicher Bericht, alle Spiele, alle Tore sowie weitere Fotos

TSL Dortmund zum Achten !!

Westdeutsche Mannschaftsmeisterschaft 2014/15

Aachen - 18. Januar 2015

Westdeutscher Mannschaftsmeister 2014/15 - TSL Dortmund 61

Die Besten im Westen kommen weiterhin aus Dortmund. Bei der diesjährigen LV West Mannschaftsmeisterschaft mussten die Jungs der TSL Dortmund aber Schwerstarbeit verrichten, bis der Titel unter Dach und Fach war. In den schon bewährten Räumlichkeiten von Minimannia Aachen trafen sich insgesamt sechs Teams. Gespielt wurde im Modus “Jeder gegen Jeden“.
Ausführlicher Bericht

Conny Vulpes freut sich über ihren ersten Turnier-Sieg

Royal Flash Cup, Grand Prix von Österreich

Wien - 3./4.Januar

von links: Gerd Häcker, Häcker, Andreas Jung jr, Thomas und Conny Vulpes, Alexander Ruf

Sechs deutsche Spieler zog es nach Wien, um beim Royal Flash Cup mitzumachen. Triumphieren konnte aber nur Conny Vulpes in der Damen-Kategorie. Die anderen hatten immerhin ein schönes Wochenende mit vielen spannenden Spielen. Und es gab ein Länderspiel Deutschland - Ungarn, das unser Team mit 3:0 gewann, was aber wohl nicht als "Wunder von Wien" in die Geschichte eingehen wird.
Ausführlicher Bericht

Das große Wochenende der TSL Dortmund 61

47. DSTFB Pokal

Kamen - 18./19. Oktober 2014

(v.l.) Schirmherr Hans Tilkowski, im Hintergrund Thomas Vulpes, Thossa Büsing, Frank Stiller (Platz 3), der neue Pokalsieger Kai Hagenkötter, Frank Hagenkötter (Platz 2) und DSTFB Ehrenmitglied Jupp Kaczmarek.

Mit zwei Titeln im Gepäck kehrte die TSL Dortmund 61 aus der Nachbarstadt Kamen zurück. Hinter ihnen lag ein erfolgreiches Wochenende in beiden Wettbewerben. Beim Deutschen Pokal für Einzelspieler am Samstag schafften es drei TSLer in die Medaillenränge. Im Finale schlug Kai Hagenkötter mit 2:1 seinen Vater Frank Hagenkötter. Platz 3 ging an Frank Stiller, der sich im kleinen Finale gegen den Hitdorfer Axel Schneider durchsetzen konnte. Beim Mannschaftspokal am Sonntag lautete die Finalpaarung TSL Dortmund 61 gegen Borussia Bergkamen. Im Endspiel siegten die Dortmunder (Corsten, F. Hagenkötter, K. Hagenkötter und Stolwijk) mit 2 - 1 (8:3) gegen Borussia Bergkamen in der Besetzung Banscherus, Mulasmajic, Sauerwein und Schulz.
Ausführlicher Bericht

Deutsche Teams landen im Mittelfeld der Europa League

FISTF Champions League/Europa League

Frameries/Belgien - 25./26. Oktober 2014

Thomas Vulpes (TSG Rain) im Zweikampf mit Colin Tarry (London & Essex Utd.)

Der neue Champions League-Sieger kommt aus Italien: Eagles Napoli setzte sich knapp aber verdient im Finale gegen den belgischen Verein SC Charleroi durch. Die Europa League gewannen unsere Subbuteofreunde aus Österreich, der TFC Mattersburg. Die deutschen Vereine landeten nach dem ersten Tag im Champions League-Wettbewerb anschließend in der Europa League. Der deutsche Meister Sparta Spreeathen 74/82 erreichte dort das Viertelfinale und wurde anschließend Siebter. Platz 9 ging bei ihrer Champions League-Premiere an die TSL Dortmund 61, Platz 13 erreichte die TSG Rain 1970.

Zwei tolle Tage in Hamburg
Danke, Subbuteo St. Pauli!

3. DSTFB/WASPA Starters Cup 2014

Hamburg-St. Pauli, 20./21. September 2014

Die Starters Cup-Teilnehmer und -Helfer 2014 auf ein Blick

Der Starters Cup etabliert sich zu einer echten Instutition. Am Samstag trafen die Neulinge und Wiedereinsteiger zum locken Warmup zu Workshops mit Regelkunde, Torwarttraining und Schussübungen zusammen, machen Freundschaftsspiele und hatten die Gelegenheit den Helfern vom Sonntag beim samstägigen "Helpers Cup" über die Schultern zu schauen. 16 Starter nahmen am Sonntag, 21. September in den Fanräumen des Millerntorstadions an der diesjährigen Ausspielung des Starters Cup teil. Im Finale 2014 besiegte Edin Mulasmajic (Borussia Bergkamen) den Neu-Dortmunder Uwe Stiller mit 2:1 (2:1).
Ausführlicher Bericht

Satz mit X...
Immerhin drei FISTF Awards für den DSTFB

FISTF Weltmeisterschaften

Rochefort/Belgien - 6./7. September 2014

Stolz wie Oscar - Marcus Tilgner erhielt während der WM vom FISTF-Präsidenten Alan Collins einen Ehrenpreis. (Foto: Vincent Coppenolle)

Ohne Edelmetall sind die deutschen Starter von der diesjährigen Subbuteo WM aus Belgien zurückgekehrt. Die beherrschende Macht im Sporttischfußball ist nach wie vor die Italien. Die Squadre Azzura konnte neun der zwölf möglichen Titel gewinnen. Im Rahmenprogramm der WM wurden in diesem Jahr auch wieder die FISTF Awards "SUBBUTEOscars" vergeben. Hierbei gab es immerhin drei Trophaen für den DSTFB: Kai Hagenkötter (Best U15), Alwin Krause (Best Newcomer) und für Marcus Tilgner gab es einen Ehren-SUBBUTEOscar für sein Lebenswerk.
Alle Spiele, alle Tore

Weitere Infos aus 2013/14

Erster deutscher Opensieg beim deutschen Int. Open in Rain

FISTF International Open

Rain am Lech/Deutschland - 26./27. Juli 2014

Erster deutscher Sieger bei einem internationalen FISTF-Turnier in der Open-Kategorie: Björn Kegenbein (Sparta Spreeathen 74/82). (Foto: Victoria Büsing)

Zum zwölften Mal war in diesem Jahr die TSG Rain Ausrichter eines internationalen FISTF-Turnieres und noch nie hatte bislang ein deutscher Spieler die Open-Kategorie gewonnen. Dieses Manko ist nunmehr getilgt worden. Björn Kegenbein aus Berlin siegte im Finale gegen den Belgier Christophe Dheur mit 1:0. Es war ein hochklassiges Match mit großen Torszenen hüben wie drüben. Am Ende war Björn halt um den einen lucky Punch besser, als sein Gegenüber aus Stembert. Doch es gab noch weitere deutsche Sieger zu feiern. Zum vierten Mal nun schon holte sich Victoria Büsing (TSL Dortmund) den Pokal für die Damen ab. Und schon fast sensationell siegte der 13jährige Moritz Jung vom Gastgeber TSG Rain in der Kategorie U19 mit 2:1 über den Belgier Martin Antoine (Rochefort TS). Im österreichischen Veteranenfinale siegte Günter Bamberzky ebenso mit 2:1 über den Mattersburger Karl-Heinz Haider. In der am Sonntag ausgespielten Mannschaftskategorie schlug sich von den deutschen Teams die TSG Rain am besten. Sie unterlag im Viertelfinale dem späteren Sieger Rochefort TS. Für die TSL Dortmund, den BSC Schwalbach und die 2. Mannschaft von Rain kam das Aus bereits in der Vorrunde. Im Finale behielt das belgische Team von Rochefort TS die Oberhand gegenüber ihre Landsleute vom SC Stembert. Alle Spiele, alle Tore, weitere Fotos und Informationen demnächst hier.

Alle weiteren Infos aus 2013/14

... in unserem NewsCenter

dstfb.de INTERVIEW

Interview mit Günter Czarkowski

"Wie heutzutage gespielt wird, ist ganz ´was anderes"


Frühere dstfb.de-Interviews
hier.

Aktuelle Weltranglisten

Juni 2014 mit Info

Die Gruppe des DSTFB jetzt bei Facebook

DSTFB auf Facebook

Facebook-Gruppe 'DSTFB'

Achtung Regeländerung!

Liebe Sportfreunde,

die deutsche Übersetzung der Regeländerungen liegt nun vor. Ein herzliches Dankeschön hierfür geht an Stephan Thiele! Der DSTFB-Vorstand bittet um sorgfältige Kenntnisnahme. Bitte bei möglichen Kommentaren an uns darauf achten, dass wir NICHT die Verfasser der Regeländerungen sind. Im Laufe der nächsten Zeit werden wir auch noch weitere "erhellende" Dokumente zu den Regeländerungen veröffentlichen. Diese werden jetzt Stück für Stück übersetzt und dann auch entsprechend in die deutschen Regeln eingefügt, sodass wir am Ende wieder über EIN deutschsprachiges Dokument verfügen.
Wie schon angemerkt, gelten diese Änderungen ab sofort und damit natürlich auch beim bevorstehenden DSTFB-Pokal am 18./19. Oktober in Kamen.

Download der Regeländerungen

SUB Kaiserau

Der jüngste Subbuteo Club im DSTFB hat Teamstärke erreicht. Mit insgesamt aktuell vier Mitglieder können nun auch Spiele als Mannschaft durchgeführt werden. Die erste Gelegenheit hierzu wird sich am 28. September ergeben, wenn im Rahmen des Starters Cup ein Freundschaftsspiel zwischen dem SUB Kaiserau und dem BSC Schwalbach stattfindet - die Premiere für den jungen Verein. Hierzu sind sogar extra Club-Shirts bestellt, in denen dann Kevin Abeln, Pascal Schäfer, Fabian Mertens und Steven Evans erstmalig offiziell als Mannschaft zum Einsatz kommen werden.
counter